Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 

Spielplatz

Endlich ein Spielplatz in Dannenwalde- Eröffnung am 26.08.2012

 

Foto0433.jpg

 

Nach mehr als zwei Jahren von der Planung bis zur Fertigstellung haben wir es nun geschafft, der erste Bauabschnitt unseres Spielplatzes ist fertiggestellt. Mit Kaffee, Kuchen und Gegrilltem wurde der Spielplatz zünftig eingeweiht. Die Dannenwalder Kinder nahmen die neue Ritterburg sofort in Beschlag. Tino Schumann und seine Mannen haben den Kindern eine tolle Ritterburg gebaut. Sie ist einmalig. Auch der Volleyballplatz ist nun wieder ansehnlich. Dafür möchten wir uns bei Tino Schumann und seinen Mitarbeitern von Tino´s Holzschuppen aus Glöwen recht herzlich bedanken. Janine Golombowski schminkte die Kinder und Gabi Eggert bastelte mit ihnen Schwerter und Schilde.

Doch es war ein weiter Weg von der Idee bis zur Realisierung. Da unser Dorf ein schönes Stück Heimat ist und bei uns auch viele junge Familien mit Kindern zu Hause sind, haben wir als Heimat- & Kulturverein Dannenwalde e.V. uns vor mehr als zwei Jahren überlegt, wir müssen auch etwas für unsere Kinder und Jugendlichen tun. Bis zum heutigen Tag gab es in Dannenwalde keinen Spielplatz für alle Kinder. Nur die KiTa verfügt über einige Spielgeräte.  Aus diesem Grunde nahmen wir die Herausforderung eines Spielplatzbaus in Angriff. Zunächst beantragten wir gemeinsam mit der Gemeinde Fördermittel aus dem vom Land Brandenburg aufgelegten einmaligen Spielplatzprogramm. Wir kamen auch unter die ersten 10. Leider gab es nur Fördermittel für drei Spielplätze. Also nichts für uns. Aber so leicht sind wir nicht kleinzukriegen. Wir wollten trotzdem den Spielplatz bauen. Es gab nur zwei Probleme, den Standort und das Geld. Aus der nächsten Planung mit Hilfe von Herrn Aumann wurde leider auch nichts. Also musste eine andere Lösung her. Das Grundstück des alten Küstergarten war ungenutzt und für die Anlage eines Spielplatzes an zentraler und geschützter Lage ideal. Nach zähen Verhandlungen mit der Gemeinde bekamen wir auch hier grünes Licht. Auch Herr Pfarrer Scharnbeck unterstützte unser Vorhaben. Nun galt es, das verwahrloste Grundstück in Ordnung zu bringen. Viele Arbeitseinsätze waren die Folge. Parallel dazu suchten wir Sponsoren, um die Finanzierung des ersten Abschnittes unseres Spielplatzes zu sichern. Spenden erhielten wir von Herrn von Menges, der Jagdgenossenschaft, der Sparkasse Prignitz und von vielen, vielen Unterstützern sei es auf dem Kinderfest oder bei der Tour de Prignitz.  Den schönen weißen Sand steuerte Landwirt Bernd Teickner bei. Die Bänke, Papierkörbe und den Grassamen verdanken wir Olaf Gritzka. Die Firma Wiese half bei der Instandsetzung der Bänke. Die Firmen Marep und Aumann stellten uns stets Technik zur Verfügung. Denny Schulz sponserte Zement und noch einiges andere mehr und war stets mit seinem Traktor zur Stelle. Benno Nietzwetzki  half uns bei elektrischen Problemen, fräste uns den Boden. Jürgen Arndt grubberte das ganze Gelände. Herr Neumann drillte den Rasen ein. Dank Hans Merten konnten auch die Dachziegel  der  alten Scheune verwertet werden.  Auch die Dannenwalder Vereine und die Feuerwehr unterstützten uns tatkräftig. Bei unseren diversen  Arbeitseinsätzen legten viele Vereinsmitglieder und Dannenwalder mit Hand an.  Es ist sehr erfreulich, wie viele Dannenwalder sich uneigennützig für unser Dorf einsetzen.  Allen genannten und ungenannten Helfern, Sponsoren, Kuchenbäckern und Unterstützern ein herzliches Dankeschön. Sollte  jemand vergessen worden sein, bitten wir Sie und Euch, es uns nachzusehen. Ein großes Dankeschön geht auch an die Mitglieder unseres Vereines. Die meisten haben sich seit Jahren für all unsere Aktivitäten sehr engagiert, ihre Freizeit geopfert und so ganz viel für unsere Dorfgemeinschaft bewirkt.  Der größte Teil unserer Einnahmen aus den Kinderfesten und den Weihnachtsmärkten kam dem Spielplatz zugute. Bei der Tour de Prignitz erkämpften wir uns 1000,00 € als bester Pausenort, die ebenfalls dem Spielplatzprojekt zuflossen.

Sehr schade ist es allerdings, dass die Gemeindeverwaltung in Gumtow kaum etwas für unser Spielplatzprojekt übrig hatte und bis auf die Stellung des Fördermittelantrages 2010 keinerlei Engagement weder in finanzieller noch in anderer Form eingebracht hat.  Auch zur Eröffnung des Spielplatzes war niemand erschienen, obwohl der Termin im Vorfeld bekannt war. Nicht mal ein paar Bratwürstchen für die Kinder wollte die Gemeindeverwaltung spendieren.

Wir hoffen inständig, dass die Gemeindeverwaltung sich an ihr Versprechen hält, die zukünftig notwendigen Inaugenscheinnahmen und TÜV- Überprüfungen vorzunehmen.

Mit der Eröffnung ist  nur der erste Bauabschnitt unseres Spielplatzes beendet. Das bedeutet, unser Spielplatz ist noch lange nicht fertig. Auch für die ganz kleinen und die ganz großen Kinder sollen noch Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten geschaffen werden. Der Spielplatz kann so zu einem Dorfgemeinschaftstreffpunkt werden. Deshalb setzen wir auch weiterhin auf Ihre und Eure Unterstützung egal in welcher Form.

Für den Heimat- & Kulturverein Dannenwalde e.V.

Der Vorstand